Nachricht vom

Seit kurzem wird das Zentrum durch drei Arbeitsgruppen verstärkt.
Neugierig?

In Zukunft wird das FraGes tatkräftig von seinen Mitgliedern unterstützt. Es haben sich drei Arbeistgruppen gebildet, welche es sich zum Ziel gesetzt haben eine FraGes-Konferenz, ein Mentoringprogramm und einen Drittmittelantrag zu konzipieren. 

FraGes-Konferenz

Im Herbst 2021 möchte FraGes die erste interdisziplinäre Gender-Konferenz an der Universität Leipzig organisieren, mit dem Ziel, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Leipzig, die zu genderbezogenen Themen forschen, zusammenzubringen und eine Austauschplattform zu etablieren. Die Konferenz möchte die Möglichkeiten einer fakultätsübergreifenden Zusammenarbeit identifizieren und Synergieeffekte zwischen den Beteiligten herstellen. Dies soll im zweiten Schritt zu einem gemeinsamen Antrag auf ein Drittmittelprojekt führen.

Mentoringprogramm

Eine gezielte Nachwuchsförderung findet seit dem SoSe 2019 dank des durch das FraGes initiierte Kolloquiums „Gender Studies interdisziplinär“ statt. Das bisher Erreichte gilt es zu sichern, in dauerhafte Strukturen zu überführen („Gender-Zertifikat“) und kontinuierlich auszubauen. Aus diesem Grund möchte das Zentrum im Förderzeitraum ein interdisziplinäres Mentoring-Programm ins Leben rufen. Es soll vielversprechende Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universität Leipzig innerhalb verschiedener Qualifikationsstufen fördern. 

 

Drittmittelantrag: Digitalisierung und Gender

Das Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung möchte im Förderzeitraum einen Antrag auf ein Drittmittelprojekt vorbereiten, in dem ausgewählte Aspekte der Digitalisierung aus einer (fächerübergreifenden) Perspektive der Geschlechter- forschung beleuchtet werden.

Der Antrag könnte im Rahmen der Ausschreibung „Frauen in Wissenschaft, Forschung und Innovation: Leistungen und Potenziale sichtbar machen, Sichtbarkeit strukturell verankern“ des BMBF erfolgen.

 

Falls Sie motiviert sind und sich einer Arbeitsgruppe anschließen möchten, melden Sie sich gerne unter frages@uni-leipzig.de